Seebestattung

ZURÜCK AN DEN URSPRUNG ALLEN LEBENS.

Aus dem Meer kommt alles Leben auf der Erde. Viele Menschen erleben es zu Lebzeiten als Ort der Erholung und des Glücks. Dort möchten Sie im Tod zur Ruhe kommen. Diesen Wunsch können die Angehörigen erfüllen.

Der Seebestattung geht eine Einäscherung – und auf Wunsch eine Trauerfeier – am Heimatort voraus. Die Urne wird dann durch eine Reederei auf das offene Meer gebracht und dort beigesetzt. Die Angehörigen können an der Bestattungszeremonie auf dem Schiff teilnehmen oder eine stille Beisetzung wünschen. In jedem Fall erhalten sie einen Auszug aus der Seekarte, in dem die Beisetzungsposition gekennzeichnet ist. Für den Besuch dieser Orte auf See bieten die Reedereien auch Gedächtnisfahrten an.
Für die Seebestattung müssen eine Willenserklärung und eine behördliche Genehmigung vorliegen bzw. beantragt werden. Wir beraten Sie gern.

Diamantenbestattung

DER WERTVOLLSTE SCHATZ IN EDLER FORM.

Als Symbol der Klarheit und ewiger Beständigkeit sprechen Diamanten von unzerstörbarer Liebe und Treue. Jeder Diamant ist so individuell wie der Verstorbene selbst.
Es können Farben von gelb, blau, grau und schwarz entstehen, ein Gewicht von 0,25 bis 1,25 Karat, die Schliffformen Brillant, Smaragd, Princess oder ein frei wählbarer Schliff.

Der Diamantenbestattung geht eine Einäscherung voraus. Von der Asche wird ein Teil für die Herstellung des Diamanten verwendet. In einem Prozess von Reinigung und Verdichtung entstehen unter hohem Druck und bei hohen Temperaturen Diamantkristalle, daraus der Rohdiamant. Er wird geschliffen – in der von den Angehörigen gewünschten Form.
Der geschliffene Diamant wird vom European Gemological Labor (GIA) zertifiziert und mit einer Identifikationsnummer versehen.

Weltraumbestattung

HEIMAT FINDEN IN EWIGEN WEITEN.

Nichts erscheint den Menschen geheimnisvoller, mächtiger und grenzenloser als die Weiten des Universums. Wer dort seine ewige Heimat sucht, kommt der Unendlichkeit ganz nah.

Der Weltraumbestattung geht eine Einäscherung voraus. Ein kleiner Teil der Asche wird in eine spezielle Urne gefüllt. Diese wird zusammen mit anderen Urnen von einer Rakete in den Weltraum gebracht, in die Umlaufbahn der Erde oder des Mondes oder auf die Reise durch das All. Nicht jedes Weltraumprogramm ist dafür geeignet. Deshalb kann es längere Wartezeiten geben, bis sich eine geeignete Transportmöglichkeit bietet, in der Regel etwa ein Mal pro Jahr.
Die Angehörigen haben die Möglichkeit, der Urne eine Kapsel mit persönlicher Widmung beizulegen. Sie erhalten ein persönliches Video vom Abschuss und der Gedenkfeier. Der Rest der Asche wird auf konventionelle Art und Weise beigesetzt, im Regelfall ist dies eine Seebestattung im Ozean.

Für die Weltraumbestattung müssen eine Willenserklärung und eine behördliche Genehmigung vorliegen bzw. beantragt werden. Wir beraten Sie gern. Darüber hinaus empfehlen wir, einen Bestattungsvorsorgevertrag und eine Sterbegeldversicherung abzuschließen, da die Kosten für diese Art von Bestattung deutlich höhere sind und unserer Erfahrung nach nicht von Angehörigen übernommen werden können.

Baumbestattung & Aschenstreuwiese

MIT DER NATUR IM EINKLANG

Der Gedanke in den Kreislauf der Natur wieder eingebunden zu werden ist ein schöner, so verwundert es nicht, dass viele Menschen diesen letzten Weg beschreiten wollen.

Die Asche wird am Fuße eines Baumes gepflanzt und der Baum nährt sich von dieser, so lebt der Mensch im Baum und im Kreislauf der Natur weiter.

Bei der Aschenstreuwiese wird die Asche einfach ausgestreut, von Wind, Sonne und Regen aufgenommen und so der Kreis geschlossen.Dies ist am Zentralfriedhof in Graz in einzigartig schöner Atmosphäre mitten in der Stadt auf einem Areal von 25ha Parkfläche möglich.

Informationen unter: Stadtpfarrkirche Graz

SOFORTKONTAKT

0316 / 819 400 (0-24h)

STANDORT GRAZ

Conrad v. Hötzendorf Str. 151, 8010 Graz
Tel.: 0316 / 819 400
office@alpha-bestattungen.at

STANDORT HAUSMANNSTÄTTEN, VASOLDSBERG, FERNITZ,
HEILIGENKREUZ AM WAASEN

Tel.: 03135 / 49 200
hmst@alpha-bestattungen.at

[show_more more=“TEXT“ less=“TEXT“] Content [/show_more]